Haus H3

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in einer innerstädtischen Baulücke und Umbau eines Bestandsgebäudes

Ort: Bochum
Planung: 2013
Leistungsumfang Studie
BGF: 655 m²
BRI: 2.280 m³
Bauherr: privat

An prominenter Stelle in Bochum, direkt gegenüber dem zurzeit im Bau befindlichen Musikzentrum, befindet sich eine schmale Baulücke.

Die Studie zeigt die Möglichkeiten auf, ein Bestandsgebäude durch einen Umbau verbunden mit der Schließung der Baulücke an der Viktoriastraße vielfältig nutzen zu können. Das Konzept vervollständigt die städtebauliche Situation und schafft attraktive Wohn- und Geschäftsräume.