Information zu Corona

Vor dem Hintergrund steigender Corona-Verdachtsfälle und -Infizierter in Deutschland ist es für unser Büro wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um eine unkontrollierte Ausbreitung möglichst einzudämmen und vor allem unsere Mitarbeiter zu schützen. Von daher haben wir, als Geschäftsführung von hsa, mit unseren Mitarbeitern über einige Verhaltensregeln im Umgang mit der momentanen Corona Pandemie gesprochen.

Als individuell freigestellte Entscheidung kann unser Team ab dem 17.03.2020, bis auf weiteres, seine Arbeiten, sofern der Charakter der Tätigkeiten dieses ermöglicht, über Home-Office abdecken. Unsere Zentrale, sowie selbstverständlich auch unsere Mitarbeiter, ist und sind weiterhin über die Ihnen bekannten Rufnummern erreichbar. Die Baustellen werden nach wie vor angefahren, hier werden wir den geforderten Abstand zu anderen Personen einhalten müssen.

Die geplanten zeitlichen Projektanläufe sehen wir aktuell nicht gefährdet. Falls dennoch ersichtlich wird, dass Termine nicht eingehalten werden können, sollten hierüber im Einzelnen individuelle Abstimmungen über das weitere Vorgehen getätigt werden.

Präsenztermine: 

Unsere Mitarbeiter wurden angewiesen die Notwendigkeit der Teilnahme an Bau- und Planungsbesprechungen zu prüfen und mit den Auftraggebern das weitere Vorgehen abzustimmen. Wir bitten Sie daher zu prüfen wie von Ihrer Seite mit der Thematik umgegangen wird und möchten Sie bitten, sich mit Ihren Ansprechpartnern bei uns im Hause entsprechend abzustimmen.

 

Aus unserer Sicht werden folgende Maßnahmen vorgeschlagen:

1.) Die Teilnahme an regelmäßigen Projektbesprechungen in größeren Runden (5 und mehr Personen) sollten zurzeit auf Notwendigkeit bewertet und ggf. vermieden werden. Für alle Inhalte die telefonisch,  per Telefonkonferenz oder im E-Mailaustausch erledigt werden können, ist ein persönliches Zusammenkommen aus der sonst gelebten Projektroutine zu vermeiden.

 2.) Ist ein Austausch persönlich erforderlich und unabdingbar, sollen die Gesprächsrunden auf eine minimale Teilnehmerzahl reduziert werden, also nur auf die Teilnehmer, die für die Gesprächsthemen unserer Belange auch erforderlich sind. Auf die Nutzung entsprechender Räume für die Zusammenkunft mit der Möglichkeit den erforderlichen Abstand zu gewährleisten sollte geachtet werden.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir für Mitarbeiter die zu einer Risikogruppe gehören individuelle Vereinbarungen treffen werden.

Wir hoffen hier auf Ihre Kooperationsbereitschaft und bitten um entsprechende gemeinsame Vereinbarungen.

Neben unseren Projektleitungen steht Ihnen natürlich auch die Geschäftsführung für Abstimmungen zur Verfügung.